www.appsblog.de

Apps aus dem iTunes-Store im Test

WordPress, V1.0

Name: WordPress, V1.0
Kategorie: Dienstprogramme
Erschienen: 22.07.2008
Sprache: Englisch
Entwickler: effigent Inc.
Preis: kostenlos
Geeignet für: iPhone und Touch

Übersicht über alle Bolgs

Übersicht über alle Bolgs

Übersicht über alle Posts

Übersicht über alle Posts

Bilderbrowser

Bilderbrowser

Vorschau

Vorschau

Einstellungen

Einstellungen

-Download-

Die App ist 0,3 MB groß und lässt sich somit sehr schnell installieren, sie ist hier im AppStore zu finden:
http://phobos.apple.com/WebObjects/MZStore.woa/wa/viewSoftware?id=285073074&mt=8

-Installation-

Sehr schnell und sofort startbereit.

Programmumfang-

Mit dem Programm lassen sich mehrere Blogs verwalten. Zum Schreiben neuer Posts ist keine Internetverbindung nötig, zum Editieren und Speichern wird eine Internetverbindung benötigt.

Es lassen sich die meisten Einstellungen tätigen, Title, Text, Tags, Kategorien (vom Server gesynct), Status, Veröffentlichungsdatum und Passwort, desweiteren lassen sich Bilder anfügen.

Der (tägliche) Gebrauch-

Das Programm glänzt nicht gerade mit Komfort, aber hat alles was man zum bloggen unterwegs braucht.

-Vor- und Nachteile-

+ alle wesentlichen Einstellungen möglich
+ alte Posts editierbar
+ guter übersichtlicher Aufbau
+ Fotos lassen sich uploaden

– Fotos werden nur in 640px x 480px geuploadet und die EXIF Daten gehen verloren
– Kommentare lassen sich nicht löschen / freischalten
– Mitunter kommen Fehlermeldungen, die nicht sehr aufschlussreich sind und die App versagt dann ihren Dienst bis zum Neustart oder bis zum Neueinrichten des Blogs
– Umlaute gehen beim Speichern kaputt und kommen auf dem Server als ? an

-FAZIT-

Das Programm ist gut geeignet für mobile Blogger, hat aber noch ein paar Macken die noch ausgebessert werden müssen und ein paar Features die noch fehlen.

Wertung in Schulnoten: 2

PS: Dies ist ein ausfürlicherer Testbericht von http://leif-erikson.de/2008/07/wordpress4iphone/

Advertisements

Juli 25, 2008 - Posted by | Dienstprogramme | ,

2 Kommentare »

  1. […] lust hätte auf dem Appsblog mit zu bloggen. Das habe ich nun auch getan und grade meinen ersten Post online […]

    Pingback von No Name Blog » Blog Archive » Tag 3 Blog 2 | Juli 25, 2008 | Antwort

  2. Leider, leider für den deutschen Gebrauch absolut nicht zu gebrauchen. Ich hatte das Tool ein Wochenende im Hardcore-Einsatz und vor allem die fehlenden Umlaute machen das Programm zu einer Niete. Hoffen wir auf ein Update.

    Kommentar von redaktion42 | Juli 27, 2008 | Antwort


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: