www.appsblog.de

Apps aus dem iTunes-Store im Test

Zenbe 1.1

Name: Zenbe, V1.1
Kategorie: Produktivität
Erschienen: 17.07.2008
Sprache: Englisch
Entwickler: Robert Kieffer, Zenbe Inc.
Preis: kostenlos
Geeignet für: iPhone und Touch

Zenbe 1.1

Zenbe 1.1

-Download-

0,1 MB umfasst das Tool und kann hier heruntergeladen werden:

http://phobos.apple.com/WebObjects/MZStore.woa/wa/viewSoftware?id=284448147&mt=8

-Installation-

Die 0,1 MB gehen superschnell ihren Weg auf den iPod Touch, dies dauerte keine 6 Sekunden.
Anschließend kann sofort losgelegt werden.

-Programmumfang-

Zenbe hat in diesem Sinne keinen echten Umfang; den muss man erst erstellen. Zenbe ist dafür geeignet, sich Listen zu erstellen.

Zum Beispiel kann man hier Einkaufslisten erstellen oder Listen mit Artikeln, die man sich vielleicht noch kaufen möchte (ich denke da an DVDs, CDs und dergleichen). Die Listenanzahl ist unbegrenzt.

Wenn man es als Umfang bezeichnen möchte, dann wäre da die Sync-Funktion. Ja, richtig! Man kann die Listen auf dem PC bearbeiten und dann immer mit dem Touch oder dem Phone abgleichen. Hierfür muss man sich allerdings bei Zenbe registrieren, dies ist völlig kostenlos. Anschließend kann man seine Listen dort parken und auch dort bearbeiten. Um diese dann zu syncen müssen der iPod Touch oder das iPhone aber online sein. Anschließend steht einer Verlinkung nichts mehr im Wege. Man kann die Listen sogar „sharen“, also mit anderen Mitgliedern von Zenbe tauschen.

-Der (tägliche) Gebrauch-

Zenbe im täglichen Gebrauch? Ja, warum nicht. Diese To-Do-Liste ist kostenlos, relativ schnell und wirklich simpel. Hierfür bedarf es auch wirklich keiner Erklärung, obwohl das Programm nur in englischer Sprache zur Verfügung steht. Aber eine derart einfache Bedienung bedarf wirklich keiner internationalen Übersetzung.

Man kann jederzeit direkt auf der Hauptseite neue Listen anlegen oder, wenn bereits Listen existieren, diese öffnen. In der Hauptübersicht bekommt man rechts angezeigt, wieviele Einträge die jeweilige Liste enthält. Beim Erstellen von Einträgen kann man den Eintrag immer auf Wunsch mit einem Fälligkeitsdatum versehen und dort auch als „erledigt“ markieren (sogar während des Erstellens… was auch immer das soll).

Das Löschen von Listen geht über die Edit-Funktion. Auf der Hauptseite oben rechts auf „edit“ klicken, dann auf das sicherlich bereits bekannte Löschen-Symbol klicken, bestätigen und fertig. Sehr einfach.

Wer alle Listen auf einen Schlag löschen möchte, muss dies online bei Zenbe machen. Hat den Vorteil, dass das Tool auf dem Touch/iPhone nicht unnötig aufgeblasen wird. Allerdings wenn man sich nicht registieren möchte, bleibt einem nichts anderes übrig, als jede Liste von Hand einzeln zu löschen, also ohne syncen.

Auch Listeneinträge lassen sich leider nur einzeln löschen; mehrere Einträge markieren ist derzeit nicht vorgesehen.

Schick: Wenn man das Gerät dreht, dreht sich die Liste mit (Landscape-View wird dies genannt). Für Listen mit langen Einträgen eine feine Sache.

-Vor- und Nachteile-

+ schnell, einfach zu bedienen
+ Frisst kaum Speicherplatz
+ Landscape-View
+ online synchronisieren möglich
+ kostenlos

– Listeneinträge sind nur einzeln löschbar
– nur über Zenbe kann man direkt alle Listen auf einen Schlag löschen

-FAZIT-

Zenbe ist kostenlos, schnell, sehr einfach zu bedienen und äußerst praktikabel. Wer seine Listen online ablegen möchte, kann dies gern tun. Nur wer weiss, wer da noch so Einblick hat. Daher verzichte ich auf weitere Online-Aktivitäten und führe die Listen weiterhin von Hand direkt auf meinem iPod Touch.

Wertung in Schulnoten: 2

Advertisements

Juli 18, 2008 Posted by | Produktivität | , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar